Halbmondwahrheiten – Türkische Männer in Deutschland

Zwölf Lebensgeschichten, die sich wie ein Mosaik aus über 40 Jahren  Integrationsgeschichte zusammensetzen und Einblick in eine weitgehend geschlossene Gesellschaft geben.

In zwölf Geschichten gibt das Buch Einblick in die Lebenswelten des türkisch-muslimischen Mannes. Es behandelt die ungelösten Probleme der Integration, etwa warum Ali auch nach 40 Jahren in Deutschland kaum Deutsch spricht, warum Ismet keine Chance hatte, sein Abitur zu machen, sondern als junges Familienoberhaupt schnell Geld verdienen musste. Warum Koray eine Frau aus der Türkei als Ehefrau akzeptiert, obwohl er sie kaum kennt. Wie Adem mit seiner neuen Aufgabe als alleinerziehender Vater umgeht. Und warum Ahmet als Importbräutigam nach Deutschland aufgebrochen ist.

Über Isabella Kroth (Autorin):
Isabella Kroth, geboren 1980, lebt und arbeitet als Journalistin in München. 2004 erschien ihr Bestseller Scheherazades Tochter (zusammen mit Ayse).