MEN ON THE BRIDGE – KÖPRÜDEKILER Film

In MEN ON THE BRIDGE – KÖPRÜDEKİLER spielen Laiendarsteller ihr eigenes Leben. In der Geschichte des Films stoßen die Protagonisten an ihre persönlichen Grenzen, gleichzeitig überschreitet der Film die Grenzen zwischen real und inszeniert, und bietet einen einzigartigen Einblick in das gesellschaftliche und politische Leben der Weltstadt Istanbul – der Kulturhauptstadt Europas 2010.

MEN ON THE BRIDGE – KÖPRÜDEKILER ist bereits als Bester Film in den nationalen Wettbewerben der Filmfestivals Istanbul und Adana ausgezeichnet worden. Nach der internationalen Premiere in Locarno wird der Film im Wettbewerb des Sarajevo Film Festivals, einem der wichtigsten Festivals in der Balkanregion, konkurrieren und anschließend seine Nordamerika-Premiere auf dem Toronto Film Festival haben. Die Regisseurin Aslι Özge ist in Istanbul aufgewachsen und lebt und arbeitet seit einigen Jahren in Berlin.

Die Kamera führte dffb-absolvent Emre Erkmen. Produziert wurde der Film von Fabian Massah von der Berliner Endorphine Production. Koproduzenten sind Yeni Sinemacιlιk („Takva – Gottesfurcht“) aus Istanbul und Kaliber Film aus Rotterdam.

Kinostart:  22. Juli 2010